Ay Yildiz für Menschen mit türkischen Wurzeln

Das Handy zählt heute zu den wichtigsten Kommunikationsmitteln der Menschen. Telefonate, SMS, E-Mails und auch das Internet vereinen die aktuellen Geräte mühelos, und die Ländergrenzen sind im Bereich der modernen Kommunikation längst nicht mehr existent. Die Fortschritte, die von der Menschheit in dem Bereich gemacht wurden sind wirklich erstaunlich. Die folgende Grafik zeigt den Fortschritt in der Telekommunikation über den Zeitraum von 2000 Jahren:
Entwicklung der Kommunikation AY YILDIZ 467x1024 Ay Yildiz für Menschen mit türkischen Wurzeln
Doch um die Dienste auch nutzen zu können, bedarf es immer an Tarifen, die die Kosten für die einzelnen Funktionen regeln. Auch früher war Kommunikation über große Strecken bereits möglich, hatte jedoch viele Einschränkungen. Der Einsatz von Brieftauben und Postkutschen im 16. Jahrhundert waren die aktuellen Mittel zum Zweck. Erst 1840 wurde der Morse-Apparat erfunden und 1876 schließlich das erste Telefon. Das erste Mobiltelefon kam 1989 auf den Markt und war weder in der Anschaffung, noch in den laufenden Kosten wirklich günstig. Heute gibt es zahlreiche Discounter im Bereich der Telekommunikation, die vor allem im Mobilfunk tätig sind und seinen Kunden immer wieder günstige Angebote bescheren.

Ay Yildiz auch für das Ausland

Vor allem Menschen, die ihre Wurzeln in einem anderen Land wissen und regelmäßig mit ihren Angehörigen in Kontakt stehen möchten, haben das Problem der sehr hohen Kosten. Der Mobilfunkdiscounter Ay Yildiz möchte genau hier Abhilfe schaffen. Als Anbieter im Netz von E-Plus bietet er nicht nur günstige Verträge zur Nutzung innerhalb Deutschlands, sondern hat sich auch darauf spezialisiert, Menschen mit Verwandtschaft in der Türkei günstige Angebote zu unterbreiten. So gibt es Tarife, die Freiminuten zum Telefonieren und Frei-SMS in die Türkei fest beinhalten. Aber auch dann, wenn es einmal zu Besuch in die Türkei gehen soll, gibt es bei Ay Yildiz Pakete zur Nutzung von Telefonie, SMS und Internet, die eine kurze Laufzeit haben und die Einschränkungen der Handynutzung im Ausland aufheben.

Produkte

Zunächst bietet Ay Yildiz verschiedene Prepaid-Tarife an, aber auch echte Mobilfunkverträge sind fester Bestandteil des Angebots. Solche Tarife können unter www.ayyildiz.de gebucht werden. Der Basis-Tarif ist der Tarif Aystar. Hier erhält der Kunde die grundlegenden Mobilfunkdienste zu den typischen Preisen eines Mobilfunkdiscounters und zahlt beispielsweise pro SMS und telefonierter Minute in die Türkei nur neun Cent. Natürlich gibt es auch umfassendere Tarife, die auch Flatrates enthalten. Der Tarif AyDE Allnet enthält beispielsweise eine Flatrate in das deutsche Festnetz und in das Netz von E-Plus. Außerdem kann der Nutzer von unbegrenzten SMS zu E-Plus profitieren. Mit 150 Freiminuten kann zusätzlich in alle deutschen Mobilfunknetze telefoniert werden, aber auch in türkische Mobilfunknetze und in das türkische Festnetz. Wer für einen Urlaub oder Besuch in die Türkei reisen möchte, kann sein Handy getrost mitnehmen. Mit dem Tarif Türkei Smart Roaming erhält der Nutzer 100 MB Datenvolumen zum Surfen und 100 Freiminuten für ankommende und abgehende Anrufe in der Türkei und auch aus dem bzw. in das Ausland.

Tanz der Atome: IBM präsentiert den kleinsten Film der Welt

IBM lässt die Puppen tanzen. Oder um es genauer zu sagen, die Atome. Denn in dem „kleinsten Film der Welt“, der den Titel „Ein Junge und sein Atom trägt“, bestehen alle Darsteller nur aus den allerkleinsten Teilchen, die man sich vorstellen kann.

Mini-Entertainment:
In dem knapp anderthalb Minuten langen Kurzfilm „Ein Junge und sein Atom“ trennt sich ein Atom von seiner Gruppe und begegnet einem Jungen. Die Beiden spielen und tanzen miteinander, wobei das Atom mal als ein Springball und mal als Trampolin funktioniert. Danach verlässt es den freudestrahlenden Jungen und steigt in den Himmel auf, wo es mit anderen Atomen zusammen die Worte „Think“ und „IBM“ bildet.


Der Hintergrund:
Der Film mit den tanzenden Atomen entstand bei IBM nicht einfach nur aus einer Laune heraus. Das Unternehmen erforscht momentan die Möglichkeit, durch die Verschiebung und manuelle Strukturierung von Atomen größere, langlebigere Speichermedien für künftige Computer-Generationn zu entwickeln. Dazu müssen sie die Atome teilweise einzeln mit einem Spezial-Mikroskop erfassen. Dabei verfügt das Mikroskop über eine kleine Nadel, welche polarisiert wird, um die Atome dadurch anzuziehen.
Um zu verdeutlichen, wie das Prinzip der Atom-Bewegung funktioniert, inszenierte ein Team von IBM den kleinen Film „Ein Junge und sein Atom“, bei dem tausende von Atomen zuerst in Position gebracht und anschließend mit dem Spezial-Mikroskop abfotografiert wurden. Auf diese Weise entstand ein Frame des Films und die Atome wurden für die nächste Einstellung verschoben. Im fertigen Film sieht es dann so aus, als würden kleine, silberne Kugeln sich bewegen und als Zuschauer neigt man dazu, es für einen Computer-Trick zu halten. Aber wie bereits am Anfang des Films erläutert wird, handelt es sich um tausendfach vergrößerte Atome, die als Schauspieler des Clips dienen. Ob die kleinen Kügelchen es allerdings irgendwann nach Hollywood schaffen, um dort Stars aus Fleisch und Blut abzulösen, ist zu bezweifeln. Allerdings zeigt der Film sehr eindrucksvoll, welches Potential in den kleinsten Bausteinen der Natur steckt.

Eine coole Infografik über Atome könnt Ihr Euch übrigens hier ansehen.

vestire.com – Der einfache Weg zu Ihren Socken

Der Onlineshop vestire.com bieten Ihnen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert verschiedenste Sockenmodelle zu bestellen.

Das Internetportal von vestire.com ist gut durchdacht und übersichtlich gestaltet.
Auf der Startseite wird Ihnen das Angebot, sowie eine kleine Anleitung zur Bestellung vorgestellt. In drei einfachen Schritten ist Ihre Bestellung komplett.

Des weiteren ist auf der Startseite ein Video zu sehen, welches die einfache Bestellung noch einmal unterstreicht.
Es werden die Vorteile von vestire.com aufgelistet, zum Beispiel das Sparen der Zeit durch eine Online Bestellung, eine Geld-zurück-Garantie falls man mit einem der Produkte nicht zufrieden sein sollte und das Angebot, eine Sockenbestellung auch als Abonnement zu erhalten. Dieses Angebot ist natürlich jederzeit abbestellbar, sollten Sie es nicht mehr in Anspruch nehmen wollen.
Auszüge aus Feedbacks der Kunden unterzeichnen ihre Zufriedenheit.
Im unteren Bereich fidet man außerdem einen Überblick über die Hauptprodukte von vestire.com sowie Kontaktdaten, Hilfe Center und die verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten.

Entscheidet man sich nun für eine Bestellung bei vestire.com, so hat man auf der zweiten Seite – der Bestellseite – die Möglichkeit, sich zwischen insgesamt drei verschiedenen Sockenmodellen zu entscheiden.
Man hat die Wahl zwischen Wadensocken, Kniestrümpfen und Sneaker Socken in verschiedenen Farben.
Mit nur einem Klick auf das jeweilige Modell kann man nun die passende Größe, Farbe und Menge der Paar Socken auswählen. Bei Bedarf kann man hier nun auch das bereits erwähnte Abonnement auswählen. Die Produkte, für die man sich letztendlich entschieden hat, landen nun im Warenkorb und können von dort aus bezahlt werden.
Bei den drei verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten wie z.B. Zahlung mit EC-Karte oder Visa, ist für jeden etwas dabei.

Zum weiteren Service bei vestire.com gehört beispielsweise der kostenlose Versand Ihrer Produkte, sowie Spitzenqualität und die bereits genannte Geld-zurück-Garantie.

Selbstgemachte Postkarten verschicken

weihnachtskarte 300x300 Selbstgemachte Postkarten verschicken

Weihnachtskarte

Wenn die Menschen heute miteinander in Kontakt treten, dann geschieht dies meistens über das Telefon oder das Handy. Ebenfalls sehr hoch in der Gunst der Kommunikation ist das Versenden von Emails. Wer sich dieser elektronischen Post bedient, der macht dies in der Regel deshalb, weil er auf diesem Weg innerhalb nur weniger Sekunden, jeden Winkel dieser Erde erreichen kann. Doch in der letzten Zeit entdecken immer mehr Menschen die Nostalgie und so werden Erinnerungen aus dem Urlaub und auch Glückwunschgrüße werden eben nicht mehr auf dem elektronischen Weg versendet, sondern man bedient sich wieder ganz normaler Postkarten.

Postkarten von heute kann man jedoch auch mit der modernen Technik bearbeiten und gestalten. So muss man aus dem Urlaub nicht mehr die dort angebotenen Ansichtskarten verwenden. Man kann sich auch ganz besondere Postkarten entwerfen lassen, die genau nach den eigenen Wünschen gestaltet werden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn man einen Urlaub in Venedig verbringt und ein Foto von sich in einer Gondel auf dem Canale Grande für eine Postkarte benutzt? All das ist möglich, man muss dazu nur ein digitales Foto verwenden, was man dann zu einer entsprechenden Internetseite sendet, um es dann als Postkarte versenden zu können. Solche individuellen Urlaubsgrüße kommen immer gut an, schließlich handelt es sich bei solchen Postkarten um echte Unikate, die es so auf der Welt nicht noch einmal gibt.

Bei der individuellen Gestaltung solcher Wunderkarten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Dazu kann man seine eigenen Fotos komplett verwenden oder aber auch nur Details der Fotos, die man in andere Vorlagen einfügt. So kann man sehr schöne und fantasievolle Collagen erstellen, die nicht nur dem Empfänger der Postkarte gefallen werden. Man kann solche selbst gestalteten Postkarten auch zum Versenden besonderer Grüße benutzen. Das können Weihnachtsgrüße sein oder Glückwünsche zu einem besonderen Ereignis. Man kann aber auch diese Karten dazu benutzen, um zum Beispiel einen bevorstehenden Umzug anzukündigen. So könnte man ein Foto seiner neuen Adresse auf die Postkarte drucken lassen und diese dann an seine Verwandten und Bekannten versenden. So können sich alle gleich ein Bild vom neuen Zuhause machen, noch bevor sie sich das erste Mal zu einem Besuch aufmachen.

Darauf muss man beim Autokauf über das Internet achten

Lexus Autohaendler 300x197 Darauf muss man beim Autokauf über das Internet achten

Lexus Autohändler – flickr/Hendrawillyanto

Der Autokauf im Internet ist bequem, schnell und das Angebot einfach überwältigend. Deshalb werden zirka 90 Prozent aller Gebrauchtwagenkäufe über das Internet abgewickelt. Doch wo Licht ist, ist auch Schatten: Laut Auskunft des Bundeskriminalamtes wurden bereits sechs Millionen Deutsche bei Online-Einkäufen betrogen. Dabei gibt es ein paar Regeln und Fragen zum Autokauf, die man beachten muss, um im Internet seinen Traumwagen reibungslos und sicher erwerben zu können.

Vorsicht bei Vorabzahlungen
Grundsätzlich sollte man keine Vorkasse leisten, egal, wie eindringlich der Verkäufer es auch nahelegt. Dem Argument „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ sind schon etliche Käufer angesichts ihres Traumautos erlegen. Auch Anzahlungen, Vermittlungs- oder Bearbeitungsgebühren sollte man strikt ablehnen und gegebenenfalls auf den Kauf verzichten.

Besondere Aufmerksamkeit bei E-Mail-Kontakten
Beim E-Mail-Kontakt mit einem Verkäufer sollte man niemals allzu persönliche Daten weitergeben. Vor allem keine Angaben zum Bankkonto oder seinen Zugangsdaten. Kriminelle versuchen auf diesem Weg an Daten zu kommen, um anschließend die Konten ihrer ahnungslosen Opfer abzuräumen. Grundsätzlich sollten auch keine unaufgefordert zugesandte E-Mail-Anhänge geöffnet werden. Darin kann sich gefährliche Software wie ein Virus oder ein Trojaner verstecken, die Kriminellen den Zugriff auf vertrauliche Daten ermöglichen.

Achtung – Gefälschte Dokumente!
Man sollte immer darauf bestehen, dass die Original-Dokumente vorgelegt werden. Nur der Vergleich der Fahrgestellnummer im Original- Fahrzeug-Brief mit der Fahrgestellnummer des besichtigten Wagens gibt einem die Sicherheit, dass die vorgelegten Fahrzeugpapiere und der Wagen zusammengehören. Kfz-Schein oder Kfz-Brief können gefälscht worden sein, deshalb sollte man sich niemals mit Fotokopien zufrieden geben. Auch Dokumente zum technischen Zustand des Fahrzeuges, wie z.B. das Inspektionsheft oder der AU- und HU-Bericht, sollte man kritisch prüfen. Auch hier kommt es immer wieder zu Manipulationen zu Lasten des Käufers.

Achtsamkeit bei der Besichtigung und Übergabe
Zu einer Fahrzeugbesichtigung sollte man eine fachkundige Person mitnehmen, die versteckte Mängel am Pkw aufspüren kann. Man sollte grundsätzlich einen schriftlichen Kaufvertrag abschließen, in dem zusätzliche Ausstattungs-Extras wie eine hochwertige CD-Anlage vermerkt sind. Erst nach der Übergabe des Wagens samt Schlüssel und Papiere sollte man den Kaufpreis zahlen. Auch hierbei sollte man eine Begleitung mitnehmen. Für die Geldübergabe biete sich eine Bank an. Ungewöhnliche oder verlassene Orte sollte man strikt ablehnen.