Stiftung Warentest nimmt Handy- und Smartphone-Tarife unter die Lupe

Bild 1 300x219 Stiftung Warentest nimmt Handy  und Smartphone Tarife unter die Lupe

LG iQ Smartphone - flickr/svartling

Für die Januar-Ausgabe haben die Experten der Stiftung Warentest mehrere Handy- und Smartphone-Tarife unter die Lupe genommen. Insgesamt wurden von den Verbraucherexperten 695 Tarife auf den Prüfstand gestellt. Neben den Angeboten der großen Netzbetreiber mussten sich auch die Tarife der Mobilfunk-Discounter dem Test unterziehen. Dabei zeigen die Ergebnisse der Stiftung Warentest, dass Dauertelefonierer und Surfer vor allem mit dem Angebot Fonic Smart erhebliche Einsparungen erreichen können. Die Anforderungen, die heute an Handytarife gestellt werden, haben sich über die Jahre hinweg erheblich verändert. Mehr denn je steht so beispielsweise die Nutzung des mobilen Internets im Fokus.

Viele Mobilfunkkunden wünschen sich von ihrem Provider vor allem beim mobilen Surfen deutlich günstigere Konditionen. Eine Studie der BITKOM hat belegen können, dass bereits 94 Prozent aller Internetnutzer im Alter von 14 bis 29 Jahren aktiv verschiedene soziale Netzwerke nutzen. Damit die Nutzung der Netzwerke auch mit dem Handy möglich ist, ist eine Surfflatrate nahezu unabdingbar. Lediglich sie kann vor zu hohen Kosten infolge der Nutzung des mobilen Internets schützen. Die Stiftung Warentest kam in dem aktuellen Test zu dem Ergebnis, dass die Tarife für Dauernutzer im Vergleich zu den Angeboten im Mai des vergangenen Jahres abermals günstiger geworden sind. Zu den günstigsten Tarifen gehört nach Angaben der Stiftung Warentest der Tarif Fonic Smart.

DeutschlandSIM realisiert mit ALL IN Handytarif Flexibilität und Transparenz

Bild 5 233x300 DeutschlandSIM realisiert mit ALL IN Handytarif Flexibilität und Transparenz

Blackberry Bold 9700 - flickr/liewcf

DeutschlandSIM hat sich als innovativer und fairer Mobilfunkprovider auf dem deutschen Markt einen Namen machen können. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine Vielzahl an ausgesprochen attraktiven Tarifen. Dabei kann vor allem der ALL IN Handytarif von DeutschlandSIM überzeugen. Bei ihm schafft es der Provider für seine Kunden Transparenz und Flexibilität zu realisieren. Dieser Tarif richtet sich sowohl an Viel- als auch an Wenigtelefonierer. DeutschlandSIM hat sich bei dem ALL IN Angebot für eine sehr günstige Grundgebühr von weniger als 5 Euro entschieden. Des Weiteren können sich die Kunden auf günstige Konditionen verlassen.

Demnach schlagen SMS und Gesprächsminuten bei dem ALL IN Angebot von DeutschlandSIM mit lediglich 9 Cent zu Buche. Dabei spielt das jeweilige Netz keine Rolle. Darüber hinaus profitieren die Kunden von DeutschlandSIM bereits bei der Grundgebühr von einigen Inklusivleistungen. So sind in dieser insgesamt 50 Gesprächsminuten enthalten. Außerdem schließt die Gebühr insgesamt 50 SMS ein. Bei dem ALL IN Angebot von DeutschlandSIM kommen auch Smartphonebesitzer auf ihre Kosten, die mobil surfen möchten. Sie können bei dem Provider auf eine Internet Flatrate zurückgreifen. Reichen die inkludierten Leistungen des ALL IN Tarifs nicht aus, können Verbraucher bei DeutschlandSIM aus einem großen Pool an anderen Angeboten wählen. Zu diesen gehört auch der Tarif DeutschlandSIM Flat. Bei ihm übersteigen die monatlichen Kosten nie die Marke von 35 Euro.